Feedback
DE | EN
Touring Artists > Visa und Aufenthalt

Visa und Aufenthalt

Fragen zu Einreise und Aufenthalt liegen bei internationalen künstlerischen Tätigkeiten in der Natur der Sache. Für verschiedene Länder sind dabei unterschiedliche Aufenthaltstitel, wie Visa, Arbeitsgenehmigungen etc. relevant.

In den EU-Verträgen sind u.a. die Niederlassungs- und Dienstleistungsfreiheit sowie die Arbeitnehmerfreizügigkeit definiert, die jeder EU-Bürgerin und jedem EU-Bürger das Recht gewähren, in einem anderen EU-Land zu leben und zu arbeiten. 

Für viele außereuropäische Länder besteht für deutsche Staatsangehörige eine Visumpflicht; für die Ausübung einer Tätigkeit ist ein entsprechender Aufenthaltstitel notwendig. Zur Einreise und für den Aufenthalt in Deutschland benötigen Künstlerinnen und Künstler, die nicht EU-Bürger sind, grundsätzlich einen Aufenthaltstitel. Die Bedingungen sind geregelt im EU-Visakodex, im Übereinkommen zur Durchführung des Übereinkommens von Schengen, im Schengener Grenzkodex und im Nationalen Zuwanderungsgesetz.

Beispiel 1:
Ein freies Tanzensemble mit Sitz in München engagiert für eine Produktion eine indische Tänzerin, einen französischen Choreografen und eine irische Musikerin auf Honorarbasis. Sie werden zwei Monate in Deutschland proben, um anschließend einen Monat zu touren – in Deutschland, in der Schweiz, in Großbritannien und Irland. Welche Aufenthaltstitel brauchen sie? (s. Visaarten und Antragsprozedere)

Beispiel 2:
Eine Künstlerin aus dem Irak wird für einen Aufbau ihrer Ausstellungsstücke und die anschließende Ausstellungseröffnung für zwei Wochen nach Deutschland eingeladen. Am Tag nach der Ausstellung leitet sie einen Workshop im Rahmen der Ausstellung, wofür sie ein Honorar erhält. (s. Marktzugang und besondere Berufsgruppen)

 

Hier finden sich Informationen zu

Unterwegs innerhalb der Europäische Union
Über die EU-Grenzen hinaus
 Maßnahmen der Behörden

 

Ein Projekt vonLogo - Internationales Theaterinstitut in DeutschlandLogo - IGBK - Internationale Gesellschaft der Bildenden Künste
Gefördert durchLogo - Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien