Begriff suchen:

Einträge 1 bis 1 von 1

Pflichtversicherungsgrenze
Definition:

Relevanz: Sozialversicherung

Im deutschen Sozialversicherungssystem legt die Pflichtversicherungsgrenze die Höhe des Jahresbruttogehalts fest, ab der eine Arbeitnehmerin bzw. ein Arbeitnehmer nicht mehr in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert sein muss. Im Jahr 2015 lag die Grenze bei 54 900 Euro/Jahr. Liegt das Jahreseinkommen über der Pflichtversicherungsgrenze, kann zwischen einer gesetzlichen oder einer privaten Krankenversicherung gewählt werden.

Quelle: Wikipedia, redaktionell bearbeitet

Einträge 1 bis 1 von 1