Begriff suchen:

Einträge 1 bis 1 von 1

Folgerecht
Definition:

Relevanz: Urheberrecht

Durch das Folgerecht haben Künstlerinnen und Künstler einen gesetzlichen Anspruch auf die Beteiligung am Weiterverkauf eines Werkes, Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 UrhG. Das Folgerecht geht davon aus, dass bildende Künstlerinnen und Künstler – anders als Schaffende anderer Gattungen – wirtschaftlich stark von der Veräußerung ihrer Werke abhängen. Oft werden diese jedoch zu einem frühen Zeitpunkt veräußert, sodass an der Wertsteigerung der Werke Besitzer, Galeristen und Auktionshäuser, nicht aber die Urheber selbst beteiligt sind. Das Folgerecht billigt hier den Urhebern unter bestimmten Voraussetzungen bei Weiterverkäufen etc. eine nach Kaufpreis gestaffelte prozentuale Beteiligung zu. Dieses Recht kann ausschließlich durch die Einschaltung einer Verwertungsgesellschaft geltend gemacht werden. Weiterverkäufe zwischen Privatpersonen unterliegen nicht dem Folgerecht.

Quelle: touring artists Urheberrecht, VG Bild-Kunst, Wikipedia, redaktionell bearbeitet

Einträge 1 bis 1 von 1